Aufgrund zahlreicher Nachfragen von Kunden m├Âchten wir noch einmal darauf hinweisen, dass im Linux Kernel eine kritische Sicherheitsl├╝cke entdeckt wurde, welche eine Rechteausweitung erm├Âglicht. Sprich normale Benutzer k├Ânnen root-Rechte erlangen. Gesch├╝tzt sind lediglich Linux-Systeme mit SELinux und davon auch nur ein Bruchteil mit speziellen Regeln. Daher sollte grunds├Ątzlich davon ausgegangen werden, dass jegliches Linux-System betroffen ist und ├╝berpr├╝ft werden ob ein Kernel-Update verf├╝gbar ist.
Achtung: auch nach Einspielen des Kernel-Updates ist das System noch nicht gesch├╝tzt, dies ist erst nach einem Reboot der Fall wenn der neue, gepatchte Kernel aktiv ist.

Managed Server welche unter Linux laufen waren hiervon ebenfalls betroffen. Allerdings haben so schnell wie m├Âglich reagiert und haben die entsprechenden Patches sofort nach Erscheinen eingespielt. Wenn Sie bei uns einen Managed Server gemietet haben sind daher keine Ma├čnahmen zur Absicherung erforderlich, wir hatten bereits letzte Woche die Aktualisierungen bei s├Ąmtlichen Managed Servern abgeschlossen.

Sollten Sie Unterst├╝tzung bei der ├ťberpr├╝fung und Absicherung eines Rootserver oder Cloud Server ben├Âtigen so steht Ihnen unser Support gerne zur Seite.

Weiterf├╝hrende Informationen zu der Sicherheitsl├╝cke finden Sie in diesem Artikel.